Denken Sie, dass Ihr Badezimmer ein wichtiger Bestandteil Ihres Hauses ist? Unterschätzen Sie das Badezimmer nicht. Das Badezimmer ist sehr wichtig für unser tägliches Leben. Wenn Ihr Badezimmer nicht ausreicht, können Sie es reparieren. Es gibt sogar den Ausdruck, dass im Badezimmer jeden Morgen unser Leben beginnt. Und das ist nicht übertrieben, denn der erste Ort, den wir besuchen, wenn wir aus dem Schlaf aufwachen, ist das Badezimmer, ob wir nur unser Gesicht waschen oder duschen. Im Laufe der Zeit hatte sich die Funktion des Badezimmers geändert. Vielleicht ändert es sich nicht, genauer gesagt, seine Funktion nimmt zu. Bäder sind oft Orte der Entspannung. Wir haben oft eine Badewanne mit Whirlpool im Badezimmer aufgestellt. Dieses eine Werkzeug ist ein Mittel zur Entspannung. Und oft kann eine Aromatherapie in Ihrem Badezimmer Ihre Entspannung durch den Geruch unterstützen.
Wir haben persönlich die waschtischarmatur schwarz benutzt.

Tipps zur Reinigung Ihres Badezimmers

Moos wächst schnell an feuchten, kalten Orten und ist niemals Sonnenlicht ausgesetzt. In einem feuchten Raum wie einem Badezimmer kann Moos auf dem Boden und an den Wänden wachsen. Dies ist natürlich gefährlich, wenn es nicht sofort gereinigt wird. Denn es kann den Boden rutschig machen und den Hauseigentümer gefährden. Salz ist nicht nur in der Lage, die Salzlösung auf dem Badezimmerboden zu reinigen, sondern auch eine Möglichkeit, die Wand des Badezimmers zu reinigen, um Moos für lange Zeit abzuwehren. Im Gegensatz zu Badreinigern, die aus Chemikalien hergestellt werden und Hautreizungen der Hände verursachen können. Kochsalz ist ungefährlich und verursacht keinen Juckreiz und keine Hautreizungen.
Hartnäckige Kruste auf dem Badezimmerboden befindet sich in einem Badezimmer, das lange Zeit nicht benutzt wurde, da das Haus von den Bewohnern sehr lange verlassen wurde. So härten sich die Reste von Seife, Schimmel und Schimmel auf dem Badezimmerboden ab. Um Krusten auf dem Badezimmerboden zu vermeiden, sollte er regelmäßig zweimal pro Woche gereinigt werden. Aber wenn Sie gerade ein Haus und ein verkrustetes Badezimmer gekauft haben, versuchen Sie diese Methode, um es zu reinigen.
Der alte Teil des Wasserhahns und der Dusche verursacht normalerweise Rost, der nicht gut anzusehen ist. Es ist auch ziemlich schwierig, es durch ein neues zu ersetzen, weil man die Wand schieben muss. Um Rost zu entfernen, können Sie ihn zuerst reinigen, die Zitrone nehmen und in zwei Hälften teilen. Reibe die Zitrone in den Wasserhahn und die rostige Dusche. Zitrone hat einen hohen Säuregehalt, um Rostflecken zu entfernen.
Das Halten einer feuchten Toilettenbürste wird ebenfalls nicht empfohlen. Feuchtigkeit wird schnell zum Ort für das Wachstum von Pilzen und Bakterien. Ändern Sie daher die Gewohnheit, die Toilettenbürste zu lagern, wenn sie noch feucht ist. Trocknen Sie die Bürste, bevor Sie sie anbringen, nachdem Sie sie zum Bürsten der Toilette verwendet haben. Um sauberer zu sein, sollten Sie die Toilettenbürste vorsichtig in Wasser einweichen, das mit desinfizierenden Bakterien behandelt wurde. Mindestens einmal im Monat.
Kruste, Rost, Schimmel und Schimmel, die am Badezimmer haften, entstehen durch die Ansammlung von Seifenwasser und Schimmel auf dem Badezimmerboden. Damit Sie keine Probleme mit hartnäckigen Flecken im Bad haben.
Reinigen Sie den Seifenhalter selten. Dies macht die Seifenkruste zu dick und nicht gut für die Augen. Feuchte und geschlossene Regale werden zu Mikromedien, in denen Organismen wachsen und sich vermehren können. Es ist bedauerlich, wenn die Seife, die Sie zum Baden verwenden, ungesunde Bakterien enthält. Es kann sogar Ihre Haut jucken.